AGB`s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG VON SEMINAREN

1. INHALT UND ABLAUF

1a. Wir führen unsere Stimm- und Präsenzseminare nach bestem Wissen und Gewissen durch und sind stets bemüht, auf die individuellen Belange der Teilnehmer einzugehen. Dennoch kann ein Seminar immer nur einen Einstieg in die jeweilige Thematik bedeuten. Für das Erreichen des vom Teilnehmer angestrebten Lernzieles kann daher keine Haftung übernommen werden.

1b. Das Training erfolgt sowohl in der Gruppe als auch einzeln in Anwesenheit aller anderen Teilnehmer. Der angegebene Zeitplan stellt eine grobe Orientierung dar, ist jedoch nicht verbindlich. Einführungen in die stimmliche und körperliche Anatomie und Physiologie zählen aufgrund ihrer Bedeutung für das praktische Training ebenfalls als Trainingsstunden. Die Seminare werden in deutscher Sprache abgehalten.

2. GEBÜHR UND VERPFLEGUNG

2a. Die jeweilige Kursgebühr ist bis vier Wochen vor Seminarbeginn vollständig zu zahlen (siehe 3a. Anmeldung und Bezahlung). Der Teilnehmer erhält eine entsprechende Rechnung sowie ein Teilnahmezertifikat.

2b. Neben dem eigentlichen Training sind das Seminarmaterial sowie kleine  Snacks (z.B. Obst, Kekse) und alkoholfreie Getränke (z.B.Tee, Kaffee) in der Kursgebühr inbegriffen. Das Mittagessen erfolgt auf eigenen Kosten in unmittelbarer Nähe der Trainingsstätte. Kosten für Reise oder Unterkunft werden nicht erstattet.

3. ANMELDUNG UND BEZAHLUNG

3a. Zur wirksamen Anmeldung ist ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular unter Angabe der genauen Kursbezeichnung auf unserer Homepage rechtskräftig. Nach Zahlungseingang bis spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn ist der Seminarplatz verbindlich reserviert.

3b. Zwecks möglichst optimaler Betreuung ist die Teilnehmerzahl begrenzt, weshalb kein Anspruch auf eine Teilnahme an den Seminaren besteht. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsberücksichtigt.

4. STORNIERUNG UND AUSFALL

4a. Bei Absage des Teilnehmers bis drei Wochen vor Seminarbeginn wird eine Ausfallgebühr von 40% der Kursgebühr erhoben. Nach Ablauf dieser Frist wird die gesamte Kursgebühr einbehalten, da der Teilnehmer fest eingeplant ist. Dies ist leider auch bei einem Ausfall durch Unfall oder Krankheit der Fall. Es steht dem Teilnehmer jedoch frei, nach Absprache mit dem Trainer eine Ersatzperson teilnehmen zu lassen. Wir unterstützen dabei gerne.

4b. Bei Ausfall eines Dozenten wird fachlich adäquater Ersatz gestellt. Der Anspruch, mit einem bestimmten Trainer zu arbeiten, besteht daher nicht. Sollte dennoch einmal ein Seminar durch Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder anderen Gründen ausfallen, wird derTeilnehmer unverzüglich informiert. Wir sind bemüht einen Ersatztermin zu stellen. Kann kein einheitlicher Ausweichtermingefunden werden, wird die bereits geleistete Zahlung erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers (z.B. Schadensersatz wie Storno-Gebühren für Reise- oder Hotelkosten) bestehen nicht.

5. DAS KLEINGEDRUCKTE

5a. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Angaben von uns gespeichert und für eigene Zwecke genutzt, jedoch keinesfalls an Dritte weitergegeben werden. Diesem Einverständnis kann jederzeit schriftlich widersprochen werden.

5b. Unsere Seminarmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Genehmigung verwendet oder vervielfältigt werden.

5c. Vertragspartner ist die WORK-YOUR-VOICE GbR / Y. Esins & A.Meyer. Es gilt deutsches Recht, Gerichtsstand in Berlin.

5d. Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

5e. Stand 15. Januar 2016